Der Gartenteich


Der Gartenteich stellte uns vor ein kleineres Problem. Wir wollten auf jeden Fall auf aufwendige Filtertechnik verzichten. Sie stellt einen nicht zu unterschätzenden Kostenpunkt (sowohl in der Anschaffung, als auch im Betrieb) dar. Wir entschieden uns für eine energiesparende 6.000 l/h Pumpe , die einen Bachlauf speist.

 Der Teich fasst ungefähr 18.000 l. Wir achteten beim Kauf der Wasserpflanzen zum Einen auf die Herkunft (es kamen nur heimische Arten in Frage), zum Anderen auf die Auswirkung auf die Wasserqualität. Letzteres scheint gut zu funktionieren, denn wir erreichten ohne Chemie eine erstklassige Wasserqualität (trotz 11 Fischen).

 

 

 

Der Fischbesatz besteht aus 7 Bitterlingen -zusammen mit 4 Teichmuscheln- und 4 Nasen. In diesem Jahr siedelten sich viele Kammmolche an. Wasserschnecken und Libellenlarven gibts auch in vielerlei Form, ohne das ich sie eingesetzt hätte. Zuletzt war noch auf die Harmonie der Blütenstände zu achten. Wir ertragen beide einfach keine grellen Blütenfarben

 

 

 

 

 

 

21869

   Besucher seit 2011